Erklärung zur Barrierefreiheit

Die Abteilung Suchthilfen Mainz ist bemüht, ihre Website im Einklang mit den nationalen Rechtsvorschriften zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2102 des Europäischen Parlaments und des Rates barrierefrei zugänglich zu machen. Diese Erklärung zur Barrierefreiheit (Stand: 07.01.2021) gilt für die aktuell im Internet erreichbare Version dieser Website www.suchthilfen-mainz.de und ihrer Unterseiten. Sie basiert auf einer Selbstbewertung.

Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

Die Abteilung Suchthilfen Mainz ist bemüht, die Anforderungen des jeweils gültigen Stands der Barrierefreiheit gemäß der Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) vollständig zu erfüllen. Die Seite www.suchthilfen-mainz.de und die Unterseiten sind überwiegend mit den aktuellen Richtlinen zur Barrierefreiheit (BITV 2.0, 2019/WCAG 2.1) vereinbar.

Der HTML-Code wird vom dem eingesetzten Content Management System entsprechend den Regeln für barrierefreies Webdesign (BITV 2.0) ausgegeben. Der Frontendcode (HTML und CSS) wird nach den Vorgaben des W3C validiert. Spezielle, eigene Funktionen zur Veränderung der Schriftgröße und ein spezieller Kontrastmodus werden nicht umgesetzt, da diese Funktionen bereits von Browsern oder individuellen Hilfsmitteln bereitgestellt werden.

Nicht barrierefreie Inhalte

Die nachstehend aufgeführten Inhalte sind gemäß der Ausnahme aufgrund von unverhältnismäßiger Belastung  nach Artikel 5 der Richtlinie (EU)  2016/2102 nicht vollständig barrierefrei:

  • PDF-Dokumente (mehrheitlich) sowie Medien mit anderen Dateiformaten (z.B. Word)

Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung wurde am 07. Januar 2021 auf Basis einer Selbstbewertung erstellt.

Barriere melden! Feedback zur Barrierefreiheit

Sind Ihnen Mängel beim barrierefreien Zugang zu Inhalten von www.suchthilfen-mainz.de aufgefallen? Dann können Sie sich gerne bei uns melden. Bitte benutzen Sie dafür das vorgesehene Feedback-Formular.

Sie können uns auch per E-Mail, per Post oder telefonisch kontaktieren:
Jugend- und Drogenberatung BRÜCKE
Münsterstraße 31
55116 Mainz

Telefon: 06131 234577
E-Mail: beratungsstelle@bruecke.stadt.mainz.de

Durchsetzungsverfahren

Das Land Rheinland-Pfalz hat eine Durchsetzungsstelle zur digitalen Barrierefreiheit von öffentlichen Stellen eingerichtet.

Sie können die Durchsetzungsstelle einschalten, wenn Sie mit den Antworten aus der oben genannten Kontaktmöglichkeit nicht zufrieden sind. Dabei geht es nicht darum, Gewinner oder Verlierer zu finden. Vielmehr ist es das Ziel, mit Hilfe der Durchsetzungsstelle gemeinsam und außergerichtlich eine Lösung für ein Problem zu finden.

Das Schlichtungsverfahren ist kostenlos. Sie brauchen auch keinen Rechtsbeistand.

Durchsetzungsstelle zur digitalen Barrierefreiheit von öffentlichen Stellen in Rheinland-Pfalz sowie Beschreibung des Durchsetzungsverfahrens

Sitemap